QUALITÄTSMANAGEMENT

TEIL 1: QUALITÄTSMANAGEMENTSYSTEM

Das Qualitätsmanagement-Projekt (QUO) des Schulträgers, der Caritas Familien- und Jugendhilfe GGmbH wurde im März 1999 mit dem Ziel der beständigen Qualitätsentwicklung begonnen. Alle wesentlichen Regelungen, Abläufe und Verfahren, die in der Organisation praktiziert wurden, wurden erfasst, systematisiert und dokumentiert. Die Bearbeitung der Verfahrensabläufe und die Beschreibung der Schlüsselprozesse (Wertschöpfungsprozesse) erfolgte orientiert an der DIN EN ISO 9001:2000.

Schule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunk „geistige Entwicklung“, als Bestandteil des Projektes QUO

Im Grundgesetz der Bundesrepublik ist das Recht auf freie Persönlichkeitsentfaltung und Gleichbehandlung verankert. Die allgemeine Schulpflicht wird für Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung an unserer Förderschule umgesetzt. Ziel der Arbeit an unserer Schule ist es, für jeden Schüler eine weitestgehende Selbstverwirklichung in sozialer Integration zu realisieren. Als Förderschule in katholischer Trägerschaft lassen wir uns in unserer Arbeit von Grundwerten leiten, die Würde, Wert und Individualität eines jeden Menschen aus einem christlichen Selbstverständnis respektieren.

Voraussetzung für eine erfolgreiche Bildung an unserer Schule ist eine individuelle Förderplanung für jeden Schüler, der eine umfassende Analyse der Schülerpersönlichkeit vorausgeht. Die Planung des Unterrichtes erfolgt nach den Unterrichtsvorgaben des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg, die uns die weiteren verschiedenen Planungsstationen vorgeben. Als Schule in katholischer Trägerschaft ist die Planung unter Berücksichtigung des christlichen Jahreskreises sowie das Angebot des Religionsunterrichtes selbstverständlich.

Auf der Basis einer abgestimmten Planung, die die individuelle Förderplanung in Einheit mit den Sachinhalten der Jahresplanung, mittelfristigen Planung und Wochenplanung beinhaltet, ist jede Unterrichtsstunde als ein Baustein für das Erreichen des umfassenden Bildungs- und Erziehungszieles zu sehen.
Auch für die Höhepunkte unseres Schulalltages wie die verschiedenen Feste und Feierlichkeiten des Jahreskreises sowie Klassenfahrten und Ausflüge sind verbindliche Regelungen getroffen worden. Die oben stehende Grafik gibt eine Übersicht der Schlüsselprozesse der Förderschule.

Die Schule St. Johannesberg ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2000