17.10.2012 - Oranienburger Generalanzeiger
"Endlich eine neue Schaukel"

Oranienburg (uki) Hoch hinaus ging es gestern für den neunjährigen Kevin von der St. Johannesberg-Schule der Caritas Familien- und Jugendhilfe GmbH. Der Schülersprecher der Unterstufe war der Erste, der die neue Schaukel auf dem Pausenhof ausprobieren konnte. Die alten Geräte stammten noch aus der Zeit der Schulgründung aus dem Jahr 1991. Die Pfosten entsprachen lange nicht mehr den geltenden Sicherheitsstandards. Schon im Frühjahr wurden die ausgedienten Spielgeräte entfernt.Als Imke Ueberschaer vom Förderverein der Schule davon hörte, wurde sie sofort aktiv.Die Mitglieder des Vereins griffen zum Telefonhörer. Ein Anruf bei der Mittelbrandenburgischen Sparkasse brachte die Lösung. Denn die stellte Geld zur Finanzierung neuer Objekte zur Verfügung. Punkt 13 Uhr durfte der achtjährige Willi dann das Kombi-Gerät aus Schaukel und Rutsche eröffnen und das rote Absperrband durchschneiden.

Für die St. Johannesberg-Schule sind die neuen Spielgeräte eine große Errungenschaft.Denn viele Kinder haben einen erhöhten Bewegungsdrang, leiden am Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätssyndrom. Durch viel Bewegung in den Pausen lässt sich die Konzentration für den Unterricht so wieder erhöhen.Guten Rutsch!