AKTUELLES-ARCHIV

JOHANNESFEST
Juni 2017

Zu unserem Johannesfest haben alle drei Einrichtungen (Schule, Wohnen und Werkstatt) gemeinsam an einem üppigen Frühstück teilgenommen. Das war sehr festlich! Als ein Programmpunkt hat unsere Klasse MO I ihr Trommelstück aufgeführt und wurde frenetisch gefeiert!

 

Johannesfest       Johannesfest

 

 


 

PROJEKTMONAT "LEBEN IN DER WELT"
Mai 2017

In unserem diesjährigen Projektmonat haben sich die Klassen auf eine Weltreise begeben und auf den verschiedenen Kontinenten die vielfältigen Kulturen kennen gelernt. Zur Präsentation gab es in allen Klassen die tollsten Sachen zu kosten und zu bestaunen.

 

    Projektmonat   Projektmonat

 

 


 

JUGENDSEGNUNG
20.05.2017

Am Samstag, 20.05.17 haben sechzehn Jugendliche aus unseren drei Mittel- / Oberstufenklassen in unserer Kapelle auf dem St. Johannesberg ihre Jugendsegnung empfangen.

Bereits Wochen vorher haben sich die Schülerinnen und Schüler mit unseren Kolleginnen und Kollegen Frau Hirsch, Frau Czech, Frau Franzen und Herrn Schubert intensiv auf diesen Tag vorbereitet. Unter dem Motto „Ich bin der Weinstock, ihr die Reben“ aus dem Johannesevangelium haben sich die Jugendlichen in drei Gruppen mit verschiedenen Fragen beschäftigt. Es ging darum, inwiefern Gott ein fester Stamm in meinem Leben ist, wer mich - gleich den Blättern - in meinem Leben unterstützt und wie ich entsprechend der Weintrauben Frucht in der Zukunft bringen möchte.

Alle Jugendlichen hatten sich an diesem besonderen Tag festlich gekleidet und waren sehr berührt, als sie durch Pfarrer Müller den Segen für ihr weiteres Leben gespendet bekamen.

Im Anschluss wurde noch auf das schöne Fest in der Schule angestoßen. 

 

Jugendsegnung      
         
     
         
       

 

 


 

MATHEMATIK-OLYMPIADE
04. April 2017

Am 04.04.17 hat wieder einmal unsere Mathematik-Olympiade stattgefunden.

In allen Mathematikkursen mussten die Schülerinnen und Schüler in 15 Minuten mindestens zehn Aufgaben entsprechend ihres Lernniveaus ausrechnen.

Das war sehr aufregend! Alle Schülerinnen und Schüler waren sehr konzentriert und diszipliniert bei der Sache!

Die drei besten Rechner aus jedem Kurs wurden dann am Freitag feierlich in einer Siegerehrung geehrt. Als Belohnung gab es eine Urkunde und ein kleines Spiel.

 

 


 

TAG DER OFFENEN TÜR
18. März 2017

Am 18.03.17 haben wir unseren „Tag der offenen Tür“ veranstaltet. Die Schule wurde ordentlich herausgeputzt und es kamen viele interessierte Besucher, um sie sich anzusehen. Schülerinnen und Schülern, die bereits bei uns beschult werden, hatten große Freude dabei, ihren Eltern und Anverwandten einmal stolz zu zeigen, wo und wie sie in unserer Schule lernen. Auch Eltern zukünftiger Schülerinnen und Schüler haben mit großem Interesse die Räumlichkeiten besichtigt und den Lehrkräften viele Fragen zum Lernkonzept gestellt.

Jede Klasse hat einen leckeren Kuchen gebacken, dazu gab es Kaffee und die Schülerfirma „Johannesbörger“ hat herzhafte Kanapees vorbereitet. Am Keramik- und Nähstand konnte man hübsche Dinge kaufen, welche in den jeweiligen Arbeitsgemeinschaften hergestellt wurden. Besonders toll fanden viele Besucher auch die Therapiepferde.

     
         
     
         
     

 

 


 

TAG DER OFFENEN TÜR
22. Feb. 2017

In der Schule St. Johannesberg, Schule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt „geistige Entwicklung“ Hildburghausener Str. 4; 16515 Oranienburg Telefon: 03301 / 538168
Am 18.März 2017 von 10 Uhr bis 13 Uhr stellen wir die Angebote unserer Schule vor:

  • Besichtigung der Schule
  • Therapeutisches Reiten
  • Schülerfirma „Johannesbörger“ mit kleinem Imbiss
  • Stand der Näh–AG und der Keramik-AG
  • und, und, und...


       

 

 


 

ERÖFFNUNG SPORTPLATZ
06.09.2016

Unseren neu gestalteten Sportplatz konnten wir am 6. September feierlich eröffnen und gleich mit einem Spiel einweihen. Er dient als Alternative für den Sportunterricht im Sommer und zur Pausengestaltung

     

 


 

SCHULEINFÜHRUNG
05.09.2016

Am 05.09.16 konnten wir in einer feierlichen Schuleinführung neun neue Schülerinnen und Schüler in unserer Schule begrüßen.

Zu Beginn gab es in einer Andacht in der Kapelle für alle Schülerinnen und Schüler der Schule, für die neuen Mitschülerinnen und Mitschüler, für deren Familien und für das gesamte Kollegium ein kleines Programm und anschließend noch das Puppentheaterstück „Die Zauberflöte“ im Foyer der Schule. In diesem Schuljahr lernen 73 Schülerinnen und Schüler in unserer Schule.

Wir wünschen allen ein erfolgreiches und erlebnisreiches Schuljahr 2016/17!

     

 


 

SCHULABSCHLUSS
07.07.2016

Am 07.Juli 2016 haben wir neun Schülerinnen und Schüler aus der Schule verabschiedet und in das Berufsleben entlassen. Die meisten werden ihre berufliche Zukunft in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung gestalten.

Die feierliche Zeugnisübergabe fand mit einem leckeren Buffet und einer Aufführung vom „Theater aus dem Wäschekorb“ im Haus II in der Schule statt.

Wir wünschen ihnen für ihren weiteren Lebensweg viel Glück und Gottes Segen.

     

 


 

ABSCHIED
September 2015

       
Ab 01. Oktober 2015 übernimmt Frau Andrea Wenske die Schulleitung.
Frau Birgit Jende verlässt nach fast 25 Jahren die Schule auf eigenen Wunsch.
Alles hat eben seine Zeit.

Alles hat seine Zeit
So vieles ist in uns,
und alles hat seine Zeit:
Geben und Nehmen,
Bleiben und Fortgehen,
Zögern und Handeln,
Schweigen und Reden,
Festhalten und Loslassen,
Eilen und Ruhen,
Glauben und Wissen,
Wachsen und Vergehen.
Glück bedeutet, alles das
leben zu lassen,
ein jedes zu seiner Zeit…

Jochen Mariss 

 


 

SCHULEINFÜHRUNG
August 2015

Am 31.08.2015 gingen sechs Einschülerinnen und Einschüler den ersten Tag in unsere Schule. Wir begannen das neue Schuljahr 2015/16 traditionell mit einer Andacht und im Anschluss gab es ein lustiges Mitmachtheater mit Pipo und Pipolina im Foyer der Schule.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern ein erfolg- und erlebnisreiches Schuljahr 2015/16.

Insgesamt lernen zurzeit 76 Schülerinnen und Schüler an unserer Schule.

     
         
     
         
     

 


 

SCHULABSCHLUSS
09. Juli 2015

Am 9. Juli verabschiedeten wir zwei Schülerinnen und einen Schüler aus unserer Schule. Sie werden ab September in einer Werkstatt für behinderte Menschen aufgenommen und einen neuen Lebensabschnitt beginnen.

     
         
       
Die feierliche Zeugnisübergabe fand auf einer Brückenfahrt auf den Berliner Kanälen statt.

Wir wünschen ihnen viel Glück und Erfolg in ihrem weiteren Leben.

 


 

Hurra
03. Juli 2015

Wir Rollstuhlfahrerinnen und –fahrer in der Schule St .Johannesberg können seit dem 3.Juli Karussell fahren.

     
Auf dem Schulhof steht jetzt ein Karussell, das ist inklusiv zu nutzen. Jeweils drei Schülerinnen oder Schüler im Rollstuhl und drei mobile Schülerinnen und Schüler können es gleichzeitig benutzen. Es ist sehr sicher, keiner kann herunterfallen - also Spaß pur.

 


 

JUGENDSEGNUNG
15. April 2015

Am Samstag, den 15.April fand für einige unserer Schülerinnen und Schüler die Feier der Jugendsegnung statt.

Unsere jugendlichen Schülerinnen und Schüler bereiteten sich in fünf Jugendstunden auf diesen Tag vor. Sie setzten sich mit ihrem Leben auseinander.

Wo komme ich her, was bin ich und was möchte ich werden?

Was sind meine Träume?

Sie gestalteten eine Collage, dabei verglichen sie das Leben mit dem Element Wasser. Wasser als Quelle des Lebens, es fließt, ein Fluss wird größer bis er das Meer erreicht. Die Kinder wachsen heran bis sie sich einem weitestgehend selbständigen Leben als Erwachsene stellen, ihre Wünsche erfüllen wollen.

Der Lehrerinnen begleiteten die Jugendlichen. Sie bereiteten sie auf den Schritt vom Kind zum jungen Erwachsenen vor. Unser Pfarrer Herr Müller spendete ihnen für ihren weiteren Lebensweg den Segen Gottes.

     
Eingeladen waren natürlich die Eltern und Angehörigen zu dieser Feier.

Im Anschluss gab es noch einen kleinen Sektempfang und einen Fototermin in der Schule.

 


 

HEILIGE DREI KÖNIGE
06. Januar 2015

Gleich am 06. Januar, dem Fest der Heiligen Drei Könige kamen die Sternsinger zur Segnung des Schulhauses. Wir konnten eine Spende in Höhe von ca. 200 € übergeben. Die Sternsingeraktion der katholischen Kirchen sammeln in diesem Jahr für die gesunde Ernährung der Kinder auf den Philippinen und der ganzen Welt. Dazu sahen wir uns einen Film an. Unsere Schülerinnen und Schüler zeigten sich sehr betroffen, wie arm viele Familien sind, dass sie wirklich noch hungern und nur wenig Reis, eine sehr einseitige Kost, am Tag zur Verfügung haben. Kinder leben auf Müllkippen, arbeiten hart und leiden unter schrecklichen hygienischen Bedingungen. Die Lehrkräfte wollen das Thema im Unterricht vertiefen und das Bewusstsein für einen verantwortungsvollen Umgang mit Nahrungsmitteln bei uns selbst schärfen. Die Spenden für diese Projekte sind unbedingt notwendig, um Hilfen zu finanzieren. Allein können diese Menschen nicht aus der Not finden.

     
         
     

 


 

WEIHNACHTSFEIER
Im Dezember 2014

So schnell gehen die Weihnachtsferien zu Ende. In der Vorweihnachtszeit wurde mit Eifer in den Klassen gebastelt und gebacken. Am 1. Advent fand dann ein Weihnachtsbasar in der katholischen Gemeinde „Herz Jesu“ statt. Neben Keramik wurden auch Plätzchen, Gestecke, Weihnachtskarten usw. angeboten. Die Spenden werden für den Kauf von Ton und Bastelmaterialien verwendet. In den Klassen fanden auch Bastel- und Adventsnachmittage mit den Eltern statt. Am letzten Schultag gestalteten die Schülerinnen und Schüler aus dem Stehgreif die Weihnachtsgeschichte mit bekannten Weihnachtsliedern.

     

 


 

DAS WAR UNSER ERNTEDANKFEST
02.Oktober 2014

Am 2.Oktober versammelten sich alle Schülerinnen und Schüler in unserer Pfarrkirche „Herz Jesu“ um Gott „Danke“ zu sagen für die reiche Ernte in diesem Jahr, dafür dass sie gute Lernbedingungen, für ihre Schulgemeinschaft und dass gut für sie gesorgt wird. Die Mittelstürmerklasse gestaltete gemeinsam mit Pfarrer Müller eine würdige und lehrreiche Andacht. Mehr Gerechtigkeit in unserer unmittelbaren Umgebung schaffen, das war unser Anliegen. Die Schule spendete alle Gaben der Oranienburger Tafel.

     
         
       
Besonderer Dank gilt den Eltern, sie unterstützten uns mit reichlichen Gaben und auch Geldspenden. Alles geht an die Oranienburger Tafel. Und so sah der Gabentisch aus:
     

 


 

SPORTFEST 2014
Im September 2014

Bei strahlendem Sonnenschein fand unser diesjähriges Sportfest statt. Es gab neun Stationen an denen sich die Schülerinnen und Schüler beweisen mussten. Bei uns geht es vor allem um die Freude am Sport, denn nicht alle können sich uneingeschränkt bewegen. Ein gutes Klassenergebnis ist das Ziel. Dabei ging es darum einen „Umzug“ zu bewältigen, Bälle in verschiedene Ziele zu treffen, Geschicklichkeit beim Slalom zu beweisen und möglichst hoch am Klettergerüst zu steigen. Am Nachmittag fanden verschiedene Staffelspiele statt, bei denen die Sieger ausgezeichnet wurden. Auch die Lehrerinnen und Lehrer kämpften in zwei Disziplinen tapfer um den Sieg.

     
         
       
         
     
Zu Zeit bereiten wir das Erntedankfest vor. Es wird am 02.10. stattfinden. Diesmal gehen wir in die Pfarrkirche „Herz Jesu“. Gemeinsam mit der Gemeinde und in der Begleitung durch Pfarrer Müller wollen wir unseren Dank aussprechen. Wir haben für vieles zu danken: einen reiche Ernte in diesem Jahr, den schönen Sommer und dafür, dass es uns gut geht. Wir haben eine schöne Schule und viele Freunde. Wir teilen auch gern. Diesmal bringen wir Gaben mit, die wir der Oranienburger Tafel spenden wollen. Dabei helfen vor allem die Eltern. Danke liebe Eltern, es ist toll anderen zu helfen, denen es nicht so gut geht.

 


 

EINSCHULUNG 2014
Im September 2014

Nach den Sommerferien sind sieben Schülerinnen und Schüler nicht mehr bei uns in der Schule. Sie verließen die Schule im Juli und erproben sich jetzt in der Werkstatt für behinderte Menschen und sind seit September im Berufsleben angekommen. Das neue Schuljahr 2014/15 begann mit einer feierlichen Schuleinführung für vier Schulanfänger und drei Umschülern aus anderen Schulen. Der erste Schultag fing mit einer Andacht an. Thematisiert wurde nach einer Lesung aus der Bibel, was es alles für Schätze in der Schule zu entdecken gibt, nämlich: - Freude - Wissen - Freundschaft - Gebet - Gemeinschaft

       
Danach es gab noch ein Theaterstück „Aus dem Wäschekorb“. Wir erlebten das Märchen Frau Holle, dass die Kinder selbst aktiv mitgestalten konnten. Insgesamt lernen jetzt 75 Schülerinnen und Schüler an unserer Schule.

 


 

SCHÜLERDISCO
Im Januar 2014

„Unsere Disco im Januar war cool. An der Bar gab es Snacks und Getränke. Wir haben viel getanzt. Manche haben sogar Breakdance gemacht. Frau Grüber war der DJ.“
Sunimal Winter

     

 


 

ADVENT
Im Dezember 2013

Am 1. Advent veranstaltete die Schule in den katholischen Gemeinden Oranienburg und Leegebruch einen Adventsbasar. Die selbstgebastelten Geschenkideen brachten einen Erlös von über 200 Euro.

In der Adventszeit fanden in den einzelnen Klassen Elternnachmittage statt. Teilweise stellten die Schülerinnen und Schüler ein kleines Theaterstück vor.

Am 19.12. ist der letzte Schultag im Jahr 2013. Wir sind gespannt, was uns das Neue Jahr beschert.

Wir wünschen allen Besuchern unserer Homepage ein frohes, entspanntes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr.

 


 

ABSCHIED
Im November 2013

Traurigkeit herrschte in der Schule, als wir vom Tod einer Schülerin erfuhren. Wir trauern um sie. Das Thema Tod und Abschied beschäftigte die Mitschülerinnen und Mitschüler sehr.

 


 

LESEWETTBEWERB
Im November 2013

Anfang November stellten die Schülerinnen und Schüler ihre Lesefähigkeiten in einem Wettbewerb vor. Das gab im Vorfeld viel Aufregung, aber auch eine hohe Motivation sich besonders vorzubereiten. So nahmen 12 Schülerinnen und Schüler in den einzelnen Klassenstufen teil. In der Jury saßen Mitschülerinnen und Mitschüler sowie auch Lehrkräfte. Gewertet wurde der Lesefluss, die Betonung, und ob der Sinn des Textes verstanden wurde. Drei Minuten standen zum Vorlesen eines bekannten Textes zur Verfügung. Daran erinnerte eine gut sichtbare, rückwärts laufende Uhr. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Vorlesenden waren sehr gering. Es gab jeweils eine Urkunde und ein spannendes Buch als Teilnehmerpreis.

Die Aufregung hatte sich gelohnt, bei aller Ersthaftigkeit - der Spaßfaktor kam nicht zu kurz. Im März 2014 steht dann ein Wettbewerb im Fach Mathematik an. Die Vorbereitungen dazu laufen schon.

 


 

ERNTEDANK-FEST IN UNSERER SCHULE
11.09.2013

Am 11. September 2013 feierte die Schule St. Johannesberg in Oranienburg das Erntedankfest, verbunden mit dem 10. Geburtstag des neuen Schulhauses. Wir sind eine Förderschule mit sonderpädagogischem Schwerpunkt „geistige Entwicklung“. Es waren viele Gäste geladen, u.a. die Regenbogenschule aus Hennigsdorf, die EXIN-Förderschule aus Zehdenick, die polnische Partnerschule „Janusz Korczak“ aus Nowa Sol und natürlich die Christophorus-Schule des CJD aus Hoppenrade.

Eine besondere Freude für unsere Schule war es, den musikalischen Darbietungen der Schülerinnen und Schüler der Musikgruppe der Christophorus-Schule zu lauschen. Es dauerte nicht lange, da sangen fast alle Zuhörer mit.

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Mitwirkenden bedanken. Wir revanchieren uns bei Gelegenheit gern mit einem ähnlichen Beitrag.

     
         
       
         
     

Der Förderverein der Schule unterstützte uns wieder bei der Spielplatzgestaltung. Ein neues Spielhäuschen regt die Phantasie der kleineren Schülerinnen und Schüler in den Hofpausen zum gemeinsamen Spiel an. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Mitgliedern des Schulfördervereins.
       

 


 

SPORTFEST
28.08.2013

Am 28.August fand unser Sportfest statt. Es gab Stationen für Wettkämpfe und für spielerische Aktivitäten. Es machte den jungen Sportlerinnen und Sportlern viel Spaß, vor allem als die Lehrermannschaften von den Schülermannschaften besiegt wurden.

   

 


 

FAHRRADPRÜFUNG
20.08.2013

Am 20.August 2013 fand eine Fahrradprüfung mit Herrn Berndt von der Verkehrswacht statt. 20 Schülerinnen und Schüler bereiteten sich im Vorfeld intensiv vor. Herr Berndt besprach alle Prüfungsfragen zum Verhalten im Straßenverkehr mit ihnen ausführlich. Danach musste jeder die richtigen Antworten ankreuzen.
Die Verkehrssicherheit der Fahrräder: was muss alles an einem Fahrrad vorhanden sein, um sicher am Straßenverkehr teilzunehmen; nahm geraume Zeit in Anspruch. Zum Abschluss führte Herr Berndt eine praktische Fahrprüfung in der näheren Umgebung der Schule durch, natürlich nur mit Fahrradhelm.
Alle Schülerinnen und Schüler, die die Prüfung bestanden haben, bekamen einen Fahrradausweis. Dieser berechtigt zur Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr.

Wir wünschen allen eine gute, umsichtige und sichere Fahrt mit ihrem Fahrrad.

   

 


 

EINSCHULUNG 2013
05.08.2013

Am Montag, den 05.August begann das neue Schuljahr. Die Ferien brachten Erholung und mit neuem Elan geht es ans Lernen. Gemeinsam feierten wir eine kleine Andacht in der Kapelle des St. Johannesberg.

In dieser begrüßten wir unsere Schulanfänger: Josua, Leonie, Frizzi, Gina, Rikardo und Florian. Ebenfalls lernen drei Schüler bei uns, die vorher eine andere Schule besuchten: Steven, Jessica und Julian.

   


Wir wünschen ihnen, dass sich schnell in der Schule einleben und mit Freude lernen.

Frau Kittel sorgte mit ihrem Kasperletheater und dem anspruchsvollem Stück „Die Zauberflöte“ für eine lebhafte und frohe Stimmung.

Zur Mittagszeit gingen die Schulanfänger stolz mit ihrer Zuckertüte nach Hause. Der richtige Schulalltag begann für sie am Dienstag.

Vorankündigung

Am 11.September begehen wir einen „Tag der offenen Tür“. Seit 10 Jahren lernen wir im neuen Schulhaus. Das wollen wir gebührend feiern!

Es folgen noch Anzeigen in der Presse und spezielle Einladungen werden verschickt.

 


 

AKTUELLES ZUM SCHULJAHRESENDE 2012/13
19.06.2013

Die interessantesten Neuigkeiten stehen in der Ausgabe der Jahresschülerzeitung „Baustein“.

Unter der Rubrik „Schülerzeitung“ stehen die einzelnen Artikel der Klassen, der Schülerfirma, der Elternvertreter, des Fördervereins und von der Schulleitung.

Es war ein kurzes Schuljahr aber wie immer sehr ereignisreich. Neben den einzelnen Klassenprojekten beschäftigten wir uns besonders mit einem Leitthema aus dem Rahmenplan „Der mobile Mensch“ und mit dem Thema „Die Schöpfung achten, dankbar dafür sein und sie schützen“

Die Schülerinnen und Schüler präsentierten ihre Ergebnisse allen anderen Mitschülern. So wissen sie jetzt wie ein funktionssicheres und verkehrssicheres Fahrrad aussieht, welche anderen Fortbewegungsmittel es gibt und wie bzw. warum wir uns im Straßenverkehr und auch im Alltag an Regeln halten sollten. Sie lernten die Planeten kennen, sprachen über die Entstehung des Weltalls, erkundeten das Leben der Tiere (z.B. das Huhn, die Eule) und Pflanzen, töpferten Tiere und bauten eine Arche Noah. Die Jugendlichen lernten, dass es fünf Weltreligionen gibt und wie sich der Mensch nach der Entdeckung des Feuers bis zum 21. Jahrhundert entwickelte.
Manche Klassen fuhren auf Klassenfahrt, aber eine Übernachtung in der Schule brachte ebensolche spannenden Erlebnisse.

Acht Schülerinnen und Schüler verlassen unsere Schule zum neuen Schuljahr. Es gab eine würdige und fröhliche Abschiedsfeier im Restaurant „Sonnenburg“. Hier ein Eindruck von der Zeugnisübergabe.

     


Am vorletzten Tag fuhren wir alle gemeinsam mit zwei großen Reisebussen in den Tierpark nach Eberswalde und vertieften das Wissen über Tiere und ihre Lebensweisen. Nicht nur die Tiere auch die vielen Bildungs- und Spielangebote im Tierpark fanden großen Anklang bei den Kindern und Jugendlichen.

Jetzt beginnen die Ferien: E N D L I C H

Allen Schülerinnen und Schülern wünschen wir eine gute Erholung, spannende Erlebnisse und zum August eine gesunde Rückkehr in die Schule.

 


 

PRESSE "ANTWORTEN SUCHEN MIT GOTTES SEGEN"
01.11.2012

Die Schülerzahlen steigen und der Bedarf an Unterrichtsräumen wurde übergroß. 2011 entschloss sich der Schulträger, die Caritas Familien- und Jugendhilfe zu einem Anbau am Haus II der Schule St. Johannesberg, denn nicht alle Anmeldungen von Kindern konnten bisher berücksichtigt werden.

Es entstanden ein Klassenraum, ein Gruppenraum für Teilungsunterricht und ein Therapieraum. Die Perlentaucherklasse hielt Einzug und nahm mit Freuden die neuen Räume in Besitz. Lange Zeit musste sie in einem beengten Klassenraum lernen.

Zur Zeit lernen 71 Schülerinnen und Schüler an unserer Schule. Die Anzahl kann jetzt auf 75 gesteigert werden.

       
Zum Presseartikel »

 


 

PRESSE "ENDLICH EINE NEUE SCHAUKEL"
17.10.2012 

Der Förderverein unserer Schule bemühte sich um eine Spende bei der MBS Potsdam, wie wir schon zu Beginn des Schuljahres berichteten. Seit dem 16. Oktober können die Schülerinnen und Schüler jetzt schaukeln und rutschen… natürlich in den Hofpausen. Gerade für unsere Kleinen und die vielen bewegungshungrigen Kinder ist dies ein Ausgleich zum Unterricht. Bewegung fördert die Konzentration und damit das Lernen. Bei der Einweihung waren Herr Neupert und Herr Kloss als Vertreter der MBS Potsdam und Frau Ueberschaer als Vertreterin des Fördervereins zugegen.

     
 
Zum Presseartikel »

 


 

AKTUELLES ZUM BEGINN DES SCHULJAHRES 2012/13
14.08.2012

Zum neuen Schuljahr feierten am Montag, den 06. August zwei neue Schüler ihren ersten Schultag: Noah und Nico. Fünf weitere Schülerinnen und Schüler wurden aufgenommen. Sie besuchten vorher andere Schulen im Kreis Oberhavel.

Die Theatergruppe der Schule führte das Stück „Peter und der Wolf“ auf.

Bild       Bild
         
    Bild   Bild
         
Bild   Bild    
Herzlich willkommen. Wir hoffen, dass sie sich gut einleben und bald neue Freunde gewinnen.

Auch begrüßten wir fünf neue Kolleginnen im Lehrer- und Betreuerteam.

Inzwischen lernen 71 Schülerinnen und Schüler an unserer Schule. Deshalb entstehen gerade ein neuer Klassenraum, ein Gruppenraum und ein Therapieraum. Die Einweihung wird Mitte September stattfinden. In dem neuen Klassenraum wird die Perlentaucherklasse ihren Lernort finden. Diese Klasse wird reformpädagogisch nach Maria Montessori geführt.

Der Therapieraum steht für verschiedene Therapeuten zur Verfügung, u.a. für Sprachtherapie und Ergotherapie.

Bis zu den Herbstferien sind einige Höhepunkte neben dem normalen Unterricht geplant: das Sportfest

  • am 29. August und das Erntedankfest <